09.11.2016 "Gemälde passend zur Bettwäsche aufgehängt"

Kunstverein Trossingen zieht positive Zwischenbilanz / Künstler stellen noch bis 30. November im HausBauPark aus

Villingen-Schwenningen Die ungewöhnliche Kunstausstellung im HausBauPark ist noch drei Wochen frei zur Besichtigung. Ungewöhnlich, weil 14 Künstlerinnen und Künstler des Trossinger Kunstvereins ihre Exponate passend zu den komplett eingerichteten Musterhäusern in Wohnräumen, Schlafzimmern, Küchen und sogar in Bädern präsentieren – statt in sonst typischen Ausstellungsräumen.

In seiner Zwischenbilanz zeigt sich jetzt der Vorsitzende des Kunstvereins, Gerhard Messner, sichtlich zufrieden mit der Aktion: „Normalerweise gehen unsere Künstler zu einer Ausstellung und geben ihre Exponate ab.“ Die Aktion neben der Messe in Villingen-Schwenningen wurde jedoch ganz anders vorbereitet: „Wir verabredeten uns im HausBauPark und alle Mitglieder schauten sich sämtliche Gebäude ganz genau an. Passen Einrichtung, Farben, Formen und Wände zu meinen Bildern? Und anschließend hat sich jeder ‚sein‘ Haus ausgewählt“, erzählt Messner von der Vorbereitungsarbeit, die allen viel Spaß bereitet habe, „denn so etwas hatten wir noch nie gemacht.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Einigen Künstlern ist es sogar gelungen, ihre Gemälde farblich so passend zu Möbeln und Bettwäsche in Schlafzimmern in Szene zu setzen, dass die Betrachter glauben können, die Bilder hingen dort schon immer.

Anbieter der Musterhäuser fanden die Aktion der Künstler eine schöne Abwechslung. Sie konnten ihre Gebäude neu präsentieren. Einige Künstler haben schon Exponate verkauft. „Doch das ist nicht der einzige Grund unserer Ausstellung“, erklärt Messner, denn „wir wollen in erster Linie unsere Arbeit der Öffentlichkeit vorstellen.“

Die Kunstausstellung im HausBauPark an der Messe in Schwenningen ist noch zu sehen bis zum 30. November, jeweils Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr.